Wohnbau Kahla ist 100% Tochter der Stadt

WBK KahlaBlick01

Die Wohnbaugesellschaft Kahla, Kommunales Wohnungsunternehmen mbH wurde im Dezember 1990 aufgrund der Bestimmungen des Einigungsvertrages zur Verwaltung des kommunalen Wohnungsbestandes der Stadt Kahla gegründet. Sie ist 100%ige Tochter und größter Vermieter der Stadt.

Der verwaltete Wohnungsbestand betrug zu dieser Zeit ca. 2.000 Wohnungen. Im Rahmen der Rückübertragung nach dem Vermögensgesetz sowie der Privatisierungsauflagen des Altschuldenhilfegesetzes reduzierte sich der Bestand um 750 Wohnungen. Derzeit bewirtschaftet die Wohnbau GmbH Kahla ca. 1.200 Wohnungen im eigenen Bestand.

Unser Unternehmen hat sich zu einem modernen und innovativen Dienstleistungs-Unternehmen entwickelt. Die Hauptaufgabe als kommunales Unternehmen ist die Versorgung breiter Schichten der Bevölkerung mit angemessenem und bezahlbarem Wohnraum.

Ein großer Bereich unseres Unternehmens betrifft die Verwaltung von Immobilien für Dritte.

Unsere Unternehmensziele:

  1. Das Grundbedürfnis der Mieter nach sicherem, gesunden, sozialen und kostengünstigem Wohnen in gepflegtem Umfeld zu erfüllen.

  2. Moderne, individuelle und preiswerte Wohnideen auf gehobenem Niveau für die einzelnen Mieter zu entwickeln und zur Verfügung zu stellen.

  3. Mieterzufriedenheit durch Kompetenz und verantwortungsbewusstes zuverlässiges Arbeiten jedes Mitarbeiters zu erzielen.

  4. Die im Rahmendes Stadtentwicklungskonzeptes noch zu sanierenden Objekte so zu gestalten, dass die Wohnungen den Maßgaben an ein altersgerechtes und barrierearmes Wohnen entsprechen.

  5. Durch die territoriale Nähe zur Universitätsstadt Jena weiterhin ein Ansprechpartner für preiswertes studentisches Wohnen, vorzugsweise in Wohngemeinschaften, zu sein.

 

Weitere Infos:

Wohnbau Kahla nutzt Cookies für Ihren Komfort

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.